Crashkurs in Oberstufe
Sensibilisierung - Verkehrsaufklärung für junge Fahrer

In NRW ereignen sich alljährlich rund eine halbe Million Verkehrsunfälle, bei denen hunderte Menschen ihr Leben verlieren. Analysen der Verkehrsunfälle haben einerseits gezeigt, dass junge Fahrerinnen und Fahrer als Verursacher überproportional vertreten sind und andererseits, dass häufig die gleichen (und bekannten) Gründe zu den tödlichen Unfällen führen: Überhöhte Geschwindigkeit, nicht-angelegter Sicherheitsgurt und Fahren unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss. Der „Crash Kurs NRW“ greift genau diese Hauptpunkte auf und sensibilisiert die Jugendlichen für diese inakzeptablen Verhaltensweisen im Straßenverkehr. Aus England stammend und an der Universität Köln entwickelt/konzipiert, sind wir der Kreispolizeibehörde Kleve sehr dankbar, dass sie für unsere Schülerinnen und Schülern der Oberstufe den Crash Kurs als Beitrag zur „Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung“ durchgeführt hat.

Weiterlesen ...

stürmische Entwicklung
Eine Verkettung unglücklicher Umstände

Seit gestern Abend gab es einige zurecht besorgte Eltern, die sich schon bezüglich des nahenden Sturms an uns gewandt hatten. Leider war zu diesem  Zeitpunkt noch keine konkrete Einschätzung der Situation möglich. Heute Morgen um 6:45 Uhr schlossen wir uns dann der Vorgabe des Schulministeriums an und überließen es den Eltern ihre Kinder am heutigen „Sturmtag“ in die Schule zu schicken. Von dieser Möglichkeit haben mehrere Familien Gebrauch gemacht und ihre Kinder abgemeldet.

Es war natürlich zu erkennen, dass sich der Sturm im Laufe des Vormittags entwickelte und alle Sorgen nicht unbegründet waren. Um einen geordneten Rücktransport zu gewährleisten und mit dem Blick auf die Einschätzung der Lage durch unser Busunternehmen wurde dann die Entscheidung getroffen die Kinder um 11:30 Uhr nach Hause zu schicken. 

Zu diesem Zeitpunkt hatten schon fast zwei Stunden Unterricht ohne Strom stattgefunden. Um ca. 10.30 Uhr fiel ungefähr der Strom aus, so dass kein Elternbrief verschickt werden konnte. Leider sind auch um 14:00 Uhr die Systeme noch nicht alle wieder hochgefahren. Wir warten zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch auf Informationen unseres Stromversorgers.

Das Busunternehmen war ebenso, wie die öffentlichen Verkehrsmittel angehalten die Fahrten einzustellen, weil laut Prognose der Wetterdienste erst zum frühen Nachmittag der Zenit des Sturms erreicht werden sollte. Wir mussten also (ebeso wie unser Busunternehmen) davon ausgehen, dass es noch schlimmer werden würde. Es kam nur dieser Termin für den Rücktransport unserer Schüler in Frage. Wir gingen davon aus, dass ein späterer Rücktransport mit dem Schülerspezialverkehr nicht möglich gewesen wäre, zumal angekündigt war, dass die orkanartigen Böen zum frühen Nachmittag hin zunehmen würden.
Wir hoffen Sie haben Verständnis für diese Entscheidung und sind froh, dass alle Schülerinnen und Schüler wieder gesund zu Hause angekommen sind. Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass Sie selbstverständlich von der Möglichkeit Gebrauch machen können, ihr Kind an solchen Tagen zu Hause zu lassen.
Natürlich sind unsere Internatsschülerinnen und –schüler gut versorgt und halten sich in ihren Gruppen auf.

Mittlerweile ist der Strom auch wieder da und allle System laufen wieder (Stand 18.00 Uhr)

Wichtiger Hinweis für die Eltern

Aufgrund der Wetterlage und des immer stärker werdenden Sturms, wird der Unterricht und auch das Tagesinternat heute nach der 4. Stunde schließen. Alle Busse fahren dann direkt um 11.30 Uhr. Alle Schülerinnen und Schüler des Tagesinternats und des Externats werden deshalb schon zur Mittagszeit nach Hause kommen. Die Vollinternatsschüler werden selbstverständlich in den Internatsgruppen angemessen betreut. Nachdem einige System ausgefallen sind, war es uns leider nicht möglich (wie geplant) einen Elternbrief zu verschiecken.

Unwetterwarnung in NRW
Sturm wird in unserer Region erwartet

Da es in NRW eine Sturmwarnung des Deutschen Wetterdienstes gibt, können die Eltern selbst entscheiden, ob sie ihre Kinder in die Schule schicken. Die Unwetterwarnung gilt heute den ganzen Tag. Unter RP-online.de gibt es weitere Hinweise. Weisen Sie Ihre Kinder auch auf die Verhaltensregeln hin und sagen Sie kurz in der Schule Bescheid. Unsere Schule ist geöffnet.

http://www.rp-online.de/nrw/panorama/unwetter-in-nrw-mit-sturmwarnung-eltern-koennen-schueler-zu-hause-behalten-aid-1.7327132

 

Frau Qaisra Shahraz zu Besuch - 13. Dezember 2017
Den Horizont erweitern

Es ist ein Mittwochnachmittag in der Adventszeit. Während es draußen dunkel wird, versammeln sich rund 100 Oberstufenschüler aus der Q1 und Q2, die im Fach Englisch ihr Abitur machen, im Stucksaal. Der Anlass: Die britisch-pakistanische Autorin und Aktivistin Qaisra Shahraz ist den langen Weg von ihrer Heimat Manchester in England bis zur Gaesdonck gekommen. Sie engagiert sich schon seit vielen Jahren als Vermittlerin zwischen der muslimischen und christlichen Kultur. Dabei liegt es ihr sehr am Herzen, weltweit die Verständigung zwischen den Kulturen und Religionen zu intensivieren.

Weiterlesen ...

Termin vormerken!
Sonntag 28. Januar 2018 - 14.00 Uhr - 17.00 Uhr



Begegnen Sie der besonderen Stimmung, die auf der Gaesdonck, besonders im Internat herrscht, wenn wir Gäste einladen, sich auf unserem beeindruckenden Campus umzusehen. Auch in diesem Jahr freuen wir uns auf Ihren/euern Besuch und möchten schon jetzt auf diesen Termin hinweisen. Schauen Sie sich um, reden Sie mit unseren Schülerinnen und Schülern, lassen Sie sich von unseren Erzieherinnen und Erziehern über die Vorzüge des Internats beraten oder planen Sie gemeinsam mit dem Direktorat die Schullaufbahn Ihres Kindes.

Weiterlesen ...

Frohe Weihnachten

Wir möchten allen Lesern der Homepage, allen Gaesdonckern und allen Freunden der Gaesdonck ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2018 wünschen. Im kommenden Jahr steht für die Gaesdoncker Gemeinschaft ein besonderes Ereignis ins Haus. Die gemeinsame Fahrt nach Rom im Oktober wird ein besonderes Abenteuer. Hier freuen wir uns, dass aus allen Bereichen Mitarbeiter die Fahrt begleiten werden und die gesamte Gaesdonck sich auf den Weg nach Rom macht. Es wird ein spannendes Jahr. Wir möchten an dieser Stelle auch noch einmal allen Sponsoren und Spendern danken, die uns helfen, die Fahrt zu finanzieren.

Langjähriger Kollege verstorben
Wir trauern um Günter Johag

Gestern erreichte uns die Nachricht, dass unser geschätzter Kollege Günter Johag in Köln verstorben ist. Günter Johag war nach seinem Studium der Mathematik in Bonn und seinem Referendariat im Seminar Kleve von 1978 bis 2010 ein äußerst geschätzter Mathematiklehrer an unserer Schule.

Günter Johag war für die Schülerinnen und Schüler über Jahrzehnte eine mathematische Autorität und vermittelte mit ihm eigenen Humor und höchster Fachkompetenz die Inhalte der Mathematik.

Für seine Fachkolleginnen und -kollegen war er ein immer zuverlässiger und kompetenter Ansprechpartner, Kollege und Freund : Er hat sich als interner "Mathe-Papst" gerade auch um die jüngeren Kolleginnen und Kollegen bei ihren ersten Schritten auf der Gaesdonck sowohl fachlich als auch in anderen Belangen gekümmert und für sie eingesetzt.

So war er als Mathematiklehrer, Kollege und Mensch sowohl für die Schülerschaft als auch für das Kollegium stets eine wahre Konstante, auf die sich jedermann verlassen konnte und die der Gaesdonck vieles gegeben hat.Wir werden Günter Johag in unserer Erinnerung behalten und denken in dieser Zeit an seine Familie.

Schmücken des Jahrgangsbaumes
Die Sextaner wünschen "Frohe Weihnachten"
Kurz vor Beginn der Weihnachtsferien haben wir, alle Sextaner der Gaesdonck, unseren Jahresbaum, die Fichte, geschmückt. Die Klassenlehrer sind auf diese Idee gekommen, damit wir als Jahrgang etwas Gemeinsames machen können.
Weiterlesen ...

Tolles Adventsessen von unserem Koch Erich Op-De- Kamp
Gelungener Jahresausklang im Primanerhaus Phönix
Es ist gute Tradition auf der Gaesdonck, dass zum Jahresausklang die einzelnen Internatsgruppen zu einem festlichen Adventsessen zusammenkommen. Das bevorstehende Jahresende wurde nun auch vom Primanerhaus Phönix am Freitag angemessen gefeiert. Gefeiert wurde auch der Koch Erich Op-De-Kamp, der mit Hilfe seiner Mitarbeiterinnen ein fantastisches Essen zubereitete, das die Primaner voller Begeisterung genossen. Mit einem gemütlichen Beisammensein klang der Abend in der Taverne des Internates aus.

Weiterlesen ...

Sonntag, 17. Dezember 2017
Adventskonzert

Themen und Motive zwischen 16 und 19 Uhr in Kirche und Schule:

  • Einführung durch Spiritual P. Cornelius Happel
  • Gesang
  • OrgelDuett
  • SaxPianoDuett
  • VokalDuett
  • Projekt Cern
Weiterlesen ...

Liturgische Nacht – Suche Frieden

Unter dem Leitgedanken des Katholiken Tages 2018 in Münster „Suche Frieden“ erlebten die Teilnehmer der Liturgischen Nacht einen zugleich meditativen und abwechslungsreichen Abend. Die Sehnsucht nach Frieden im eigenen Leben und der Welt stand im Mittelpunkt der Betrachtung zu Beginn. Daran schlossen sich unterschiedliche Workshops an: Musik und Worshipsongs, Adventliche Meditationen, Lichtbilder legen waren liturgisch und meditative Angebote; aktiver ging es in der Weihnachtsbäckerei oder bei einer Nachtwanderung oder beim Crossfit-Sport zu. Die Teestube lud zu Gespräch und Gemütlichkeit im Augustinus-Keller ein. In der Eucharistiefeier um Mitternacht kamen die geprobten Musikstücke und Lieder zu Gehör, so dass in dieser adventlichen Atmosphäre die Mitfeiernden einen besonders stimmungsvollen Moment erlebten. Der Mitternachtssnack rundete den gelungenen Abend ab und bot nochmal Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen.

Weiterlesen ...

Linkservice

In diesem kleinen Menü, rechts neben den News, werden wir künftig Direktlinks zur Verfügung stellen, die sich nach der Aktualität der besuchten Seiten richten wird. Es sollen dabei auch die Dateien im Downloadbereich berücksichtigt werden, die von Usern angeklickt werden, nachdem sie sich auf der Newsseite umgesehen haben.